Ein Blog für Weinliebhaber

Doppio Passo Salento Primitivo 2013

von Nico Meisner

Doppio Passo Salento Primitivo 2013

Nachdem bei uns im letzten Jahr der Doppio Passo Salento Primitivo 2011 schon ins Glas gekommen war und für sehr ordentlich befunden wurde, kam dieses Jahr per Zufall eine Flasche des 2013er Jahrgangs an Silvester auf den Tisch. Wer genaueres über das Herstellungsverfahren Ripasso lesen will, dem sei auch dieser ältere Artikel zur Lektüre empfohlen.

Bisher ist es auch noch nie vorgekommen, dass in diesem Blog ein und derselbe Wein in unterschiedlichen Jahrgängen vorgestellt wurde. Aber als uns dieser Wein an den Gaumen kam waren wir doch einigermaßen überrascht, denn der Weinjahrgang 2013 galt in Italien eher als durchwachsen und durchschnittlich. Der Doppio Passo Salento Primitivo 2013 überzeugte uns aber so sehr am Gaumen, dass wir hier die maximale Bewertung im Preis/Leistungsverhältnis geben. Und das ist schon etwas besonderes, schaffte es doch bisher in 2014 kein anderer Wein im Wein Blog in dieser Kategorie diese Bewertung zu erlangen. Somit hatten wir also noch einen echten last minute Zugang in dieser Kategorie.

Das es insbesondere im apulischen Salento noch gute Weine für wenig Geld gibt ist allerdings auch kein Geheimnis. Hier bekommt man in den unteren und mittleren Preisklassen oft sehr viel mehr Geschmack für sein Geld als im Piemont oder in der Toskana. Der Wein besticht durch ein dichtes Bukett von schwarzen Beeren und leckeren Kakao-Noten. Man findet sanften Tannine, gute Struktur und einige Tiefe. Die Aromen sind dabei sehr konzentriert, ohne dabei zu wuchtig und anstrengend zu sein.

Geschmack: 4 von 5 Punkten, Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

Hier können sie ihre Bewertung für den Wein abgeben:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (24 votes cast)
Doppio Passo Salento Primitivo 2013, 4.0 out of 5 based on 24 ratings

One Response to “Doppio Passo Salento Primitivo 2013”

  1. Andy sagt:

    Als begeisterter Mittrinker bei diesem Wein an besagtem Silvester, kann ich dem Schreiber nur beipfilchten. Nachdem wir im Sommer uns in Frankreich einigermaßen erfolglos durch einige Bordeaux in ähnlicher Preisklasse getrunken haben, war dieser Wein echt ein sehr positives Aha-Erlebnis.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Comments are closed.

| Copyright 2017 Wein Blog |