Ein Blog für Weinliebhaber

Leda Viña Viejas 2004

von Jörg Uwer
Leda Vina Viejas 2004

Leda Viña Viejas 2004

Winzer: Bodegas Leda
Region: Vino de la Tierra de Castilla y Léon
Rebsorte: Tempranillo
Land: Spanien

Ich habe zwar hinsichtlich Optik, Anmut und Bewegungstalent mit einem grazilen Schwan ungefähr so viel gemeinsam wie John Rambo mit einem Rhetorik-Professor, aber das muss mich ja nicht davon abhalten, mich einer Flasche Leda zu nähern wie weiland Zeus der schönen Dame gleichen Namens…

Die Bodegas Leda wurden 1998 von den Brüder Eduardo und Alberto García zusammen mit einigen weinverrückten Freunden und vor allem mit Unterstützung ihres berühmten Vaters Mariano gegründet. Mariano Garcia war lange Jahre der Weinmacher des „Unico“ der Vega Sicilia, einem der berühmtesten, gesuchtesten und auch teuersten spanischen Rotweine. Nach seinem Ausscheiden gründete er die Weingüter „Aalto“ in Ribera del Duero und „Mauro“ in Toro, auf denen herausragende Weine erzeugt werden.

Die Trauben für den Leda werden streng selektioniert und stammen von eigenen Weinbergen und von ausgesuchten Weinbauern entlang des Duero-Tals – vor allem aus den Gebieten Ribero del Duero und Toro. Da die 50-100 Jahr alten, wurzelechten Rebstöcke in verschiedenen Regionen beheimatet sind, werden die ausdrucksstarken Leda-Weine als Vino de la Tierra de Castilia y León gekennzeichnet. Der niedrige Traubenertrag beträgt nur etwa 3.000 kg/ha. Die Leda-Weine werden in unterirdischen Kellern in neuen französischen und amerikanischen Barriquefässern ausgebaut, der „Flagship Wine“ Leda heute für 30 Monate, im Falle des Jahrgangs 2004 für 24 Monate. Der Leda ist ein reinsortiger Tempranillo.

Der Leda Viña Viejas 2004, aus einem der besten Jahrgänge in Spanien überhaupt, weist eine undurchsichtige, purpurne Farbe auf. Die Nase bietet komplexe Aromen von Hölzern, Leder, Gewürzen, verschiedenen dunklen Früchten und auch etwas Kaffee und Schokolade. Am Gaumen ist er intensiv und konzentriert. Die Tannine sind auch nach zehn Jahren sehr präsent, was für eine lange Lebensdauer spricht. Der lange Abgang verdeutlicht den starken, kraftvollen Gesamteindruck dieses „Boliden“. Für Liebhaber von Ribera del Duero-Weinen ist der Leda fast schon ein „Muss“, auf der anderen Seite des Genussspektrums wäre er z.B. für Liebhaber leichterer Spätburgunder sicher „too much“.

Geschmack: 4 von 5 Punkten, Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

Hier können sie ihre Bewertung für den Wein abgeben:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (21 votes cast)
Leda Viña Viejas 2004, 4.5 out of 5 based on 21 ratings

Comments are closed.

| Copyright 2017 Wein Blog |