Ein Blog für Weinliebhaber

Pfaffl Pinot Noir Reserve 2011

von Nico Meisner
Pfaffl Pinot Noir Reserve 2011

Pfaffl Pinot Noir

Über die Stellung des Weinguts Pfaffl in der Weinwelt haben wir in dem Post über den Austrian Cherry Zweigelt 2011 schon einiges geschrieben. Viel geschrieben wurde sicher auch über bekanntesten Weine aus dem Hause Pfaffl, insbesondere über die Premium-Veltliner der Lagen Hundsleiten und Goldjoch. Das hier also Spitzen-Weine der Rebsorte Grüner Veltliner zu finden sind ist hinreichend bekannt. Unsere Neugier hat aber der Pfaffl Pinot Noir Reserve 2011 geweckt.

Nun ist es ja nicht so, dass der Pinot Noir in Österreich unbekannt ist, wobei allerdings für diese Rebsorte in Österreich der Name Blauburgunder gebräuchlicher ist. Interessant ist es allerdings wenn man dabei den Anspruch hat daraus einen absoluten Spitzenwein in dieser geographischen Lage zu erzeugen.

Der Pinot Noir ist nämlich eine eher schwierige Rebsorte, die eine sehr feinfühlige Bearbeitung erfordert und die keine starken Klimaschwankungen mag. Somit empfehlen sich für einen Anbau in Niederösterreich nur absolute Top Lagen, also südseitige Hanglagen mit fruchtbarem und besonders kalkhaltigen Boden.

Im Hause Pfaff löst man diese Herausforderung in der warmen Kessellage “Herrenholz” und den kalkhaltigen, sandreichen Böden am Bisamberg. Und tatsächlich, der Pfaffl Pinot Noir Reserve 2011 präsentiert sich sortentypisch, finessenreich und samtig auf dem Gaumen. Der Wein bietet eine sehr feine Textur und primäre Aromen von roten Beeren. Dazu gesellen sich unteren anderem blumige Noten und Aromen von Südfrüchten. In Summe durchaus ein Wein, der die hohen Ansprüche im Hause Pfaffl mit den Potentialen dieser Rebsorte gut zusammenbringt.

Geschmack: 4 von 5 Punkten, Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

Hier können sie ihre Bewertung für den Wein abgeben:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (25 votes cast)
Pfaffl Pinot Noir Reserve 2011, 4.2 out of 5 based on 25 ratings

One Response to “Pfaffl Pinot Noir Reserve 2011”

  1. Markus sagt:

    Der Pinot Noir hat sich in den vergangenen Jahren auf zu einem meiner absoluten Lieblingsweine entwickelt. Gerade samtige Geschmack in Verbindung mit einer fruchtigen Note hat es mir dabei angetan. Außerdem lässt sich meiner Erfahrung nach der Pinot Noir sehr gut lagern. Der Nachteil ist, dass die Weinreben beim Anbau sehr empfindlich sind. Dies lässt sich aber im Anbetracht des meist sehr guten Weines verschmerzen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

Comments are closed.

| Copyright 2017 Wein Blog |