Ein Blog für Weinliebhaber

Silex 2012 Vignerons Tautavel Vingrau

von Jörg Uwer
Silex 2012 Vignerons Tautavel Vingrau

Silex 2012

Weingut: Les Vignerons Tautavel Vingrau
Rebsorten: Grenache, Syrah, Carignan
Region: Languedoc-Roussillon
Land: Frankreich

Manche Weinetiketten muten ja auf den ersten Blick mit merkwürdigen Namen an…”Silex”! Klingt ja irgendwie ein wenig nach den üblicherweise auf den Herrentoiletten von Autobahnraststätten feilgebotenen Vergnügungsutensilien für einsame Truckernächte… Aber diese leicht anstößige Erstinterpretation würde hier völlig in die Irre führen… „Silex“ bezieht sich im Falle dieses Weins einer Winzergenossenschaft aus den Örtchen Tautavel und Vingrau im Weinbaugebiet Roussillon, ganz im Süden Frankreichs, auf das französische Wort für Feuerstein.

Die Weinberge der Vignerons von Tautavel und Vingrau erstrecken sich über eine Fläche von 980 Hektar und sind auf hunderte kleiner Einzelparzellen an Hängen mit rotem kalkhaltigem Lehmboden verteilt. Die Weine werden aus mindestens zwei der Rebsorten Grenache Noir, Syrah, Mourvèdre, Carignan Noir und Lladoner Pelut hergestellt. 1996 wurde die Qualität der Weine aus den Dörfern Tautavel und Vingrau durch die Schaffung einer neuen Sub-Appellation – Côtes du Roussillon Villages Tautavel gewürdigt.

Tautavel erlangte durch den „Homme de Tautavel“, einen 1971 zwei Kilometer nordöstlich des Dorfes in der Höhle von Arago ausgegrabenen Schädel eines Homo Erectus, internationale Bekanntheit. Die heutige südfranzösische Region Languedoc-Roussillon war demnach bereits vor 450.000 Jahren von Vertretern unserer Spezies bewohnt. In der Arago-Höhle wurde eine Vielzahl von Werkzeugen aus ebenjenem Feuerstein gefunden, der mit Name und Grafik das Etikett ziert. Auch heute noch werden in den Weinbergen von Tautavel und Vingrau solche Werkzeuge gefunden, deren prähistorische Erzeuger allerdings deutlich seltener…

Der handbearbeitete Feuerstein soll auch die aufwändige manuelle Arbeit der Winzer sowie die Bedeutung des speziellen Terroirs für die Qualität der Weine verdeutlichen…damit aber auch genug der Folkloristik, probieren wir doch mal, was die Nachkommen der Höhlenzottels mit dieser Cuvée aus Syrah, Grenache und Carignan so auf die Flasche gefredfeuersteint haben:

Der in einem dunklen Kirschrot daherkommende Silex 2012 überfällt in der Nase gleich mit intensiven Aromen von Pfeffer, Gewürzen und Kräutern, Zedernholz, Kirsche und Pflaumen, die sich dann am Gaumen mit diversen dunklen Beeren, Tabak- und erdigen Noten paaren. Weiche Tannine, aber auch spürbare Säure, die von einem langen, angenehmen Abgang gefolgt werden, sorgen für den bleibenden Eindruck eines vollmundigen und zugleich eleganten Weins.

Fazit: Große Klasse mit einem überaus positiven Preis-Genuss-Verhältnis und ab sofort Pflicht für jede „Flintstones“-Party, die Geröllheimers und Eure Gaumen werden es Euch danken!

Geschmack: 4,5 von 5 Punkten, Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

Hier können sie ihre Bewertung für den Wein abgeben:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (13 votes cast)
Silex 2012 Vignerons Tautavel Vingrau, 4.5 out of 5 based on 13 ratings

Comments are closed.

| Copyright 2017 Wein Blog |