Ein Blog für Weinliebhaber

Saint-Émilion Château Haut-Gravet Grand Cru 2006

von Nico Meisner
Saint Emilion Chateau Haut Gravet 2006

Haut Gravet Alain Aubert 2006

Das Weinbaugebiet von Saint-Émilion zählt zu den bekanntesten und berühmtesten im Südwesten Frankreichs. Als Besonderheit gibt es in Saint-Émilion zwei kommunale Appellationen, den Saint-Émilion und den Saint-Émilion Grand Cru. Die besten Grands Crus genießen dann noch den besonderen Status klassifizierter Gewächse, wobei nochmals zwischen Grand Cru Classé und Premier Grand Cru Classé unterschieden wird.

Das Weingut von Alain Aubert in Saint-Émilion ist 12 Hektar gross und besteht überwiegend aus über 40 Jahre alten Rebstöcken. Das Weingut wird von ihm, seiner Frau Frau Bernadette, den drei Töchtern und Schwiegersöhnen betrieben. Ein echter Familienbetrieb also, wo Weinbau noch auf die traditionelle Weise gelebt wird.

Der Saint-Émilion Château Haut-Gravet Grand Cru 2006 Contrôlée ist ein klassischer Vertreter der Region mit 70% Merlot, 20% Cabernet Franc und 10% Cabernet Sauvignon.

Dieser Wein bietet eine angenehme Struktur und Reinheit, mit Aromen von dunklen Beeren und eleganten Tanninen. Dieser Wein ist nicht spektakulär und eher unaufdringlich, dafür aber sehr authentisch.

Geschmack: 4 von 5 Punkten, Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

Hier können sie ihre Bewertung für den Wein abgeben:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (31 votes cast)
Saint-Émilion Château Haut-Gravet Grand Cru 2006, 4.3 out of 5 based on 31 ratings

One Response to “Saint-Émilion Château Haut-Gravet Grand Cru 2006”

  1. Hartmut Schneider sagt:

    Der Chateau Haut Gravet hat sich extrem gut weiter “entwickelt”.

    So haben wir vor einigen Tagen in geselliger und fachkundiger Runde den 2010er Rotwein verkostet und wir waren einhellig begeistert. Der 2010er ist in Deutschland mittlerweile schwierig zu bekommen, wir hatten glücklicherweise noch genügend Nachschub von unserer letzten Einkaufstour in Frankreich.

    Mein Tipp: unbedingt probieren und wenn möglich, noch einige FLaschen einlagern, es lohnt sich.

    MfG, Hartmut Schneider, Syke

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

Comments are closed.

| Copyright 2017 Wein Blog |