Castillo Perelada – Ex Ex 7 – 2005

Castillo Perelada – Ex Ex 7 – 2005

April 6, 2020 Aus Von Jörg Uwer

Castillo Perelada Ex Ex 7 2005

Rebsorten: Monastrell
Weingut: Castillo Perelada
Region: Empordà, Costa Brava
Land: Spanien

Es sind schwierige Zeiten, es ist das Frühjahr 2020 und die Coronavirus-Pandemie fesselt uns alle an unser Zuhause. Bei all den selbstverständlich überwiegenden Gedanken an die Menschen, die durch die Krise wirtschaftlich schlimm betroffen sind, mag auch ab und an ein kleiner Seufzer darüber erlaubt sein, dass uns das „Social Distancing“ von unseren Liebsten fern hält und wir einen Großteil unserer Familie und unsere Freunde nicht sehen können. Aber es hilft ja ungemein, liebevoll an diese zu denken und sich auf ein möglichst baldiges Wiedersehen zu freuen. Dies bei einem guten Wein zu tun, steigert die Vorfreude nochmals und führt darüber hinaus noch zu einem unmittelbaren Vergnügen. Und ein solches hatten meine deutlich bessere Hälfte und ich bei einer ebenso seltenen wie außergewöhnlichen Flasche, die uns von ganz lieben Freunden geschenkt wurde, denen ich auch auf diesem Wege nochmals ganz herzlich dafür danke.

Es handelt sich dabei um eine besondere Abfüllung des Castillo Perelada, welches direkt neben Figueres, der Geburtsstadt von Salvador Dalí, im DO-Bereich Empordà im Hinterland der Costa Brava in der Region Katalonien liegt und an das französische Roussillon grenzt. Das Gebiet gilt als eine der Wiegen des spanischen Weinbaus, die Ursprünge des Weinbaus auf Perelada reichen auch bis in das 14. Jahrhundert zurück.

Weingut und Winzer

Perelada ist kein kleines Weingut, immerhin werden aus 126 Hektar unter Reben durchschnittlich 1,5 Mio. Flaschen per annum hergestellt. Doch jedes Jahr produzieren die Önologen von Perelada kleine Mengen verschiedener Weine, mittels derer der Einfluss von Faktoren wie dem Reifegrad der Trauben bei der Lese, der Bodenart, der Bewässerung und der Sonneneinstrahlung untersucht werden. Der jeweils beste aus der Reihe von Experimentalweinen wird in die Kollektion „Ex Ex“ aufgenommen: Kleinstserien mit „Experiencias Excepcionales“, außergewöhnlichen Erfahrungen.

Der „Castillo Perelada Ex Ex 7“ ist der siebte Jahrgang dieser limitierten Serie, in jenem Jahr 2005 fiel die Wahl auf einen reinsortigen Monastrell. Die Trauben für den Ex Ex 7 stammten von einer Finca in Espolla, einem Weinberg mit Schieferboden der an den Ausläufern der Pyrenäen liegt. Er wurde 13 Monate in französischen Allier-Fässern ausgebaut, die Produktionsmenge lag bei gerade mal 2.918 Flaschen.

Im Glas, an der Nase und am Gaumen

Im Alter von fast 15 Jahren zeigt der Wein neben einer völlig intakten, undurchdringlichen purpur-violetten Farbe eine erstaunliche Frische in Nase und Mund. Das vielschichtige Aromenspektrum reicht von Früchten wie Pflaume, Heidelbeere, Brombeere, Maulbeere, Johannisbeere, mit leichten Nuancen von Orangen über vegetabile und würzige Noten wie grüner Paprika, weißem Pfeffer, Minze bis hin zu Lakritz und rauchigen Tabak-Noten. Bei aller Dichte, Kraft und Struktur verfügt der Wein doch über erstaunliche Finesse, Balance und Geschmeidigkeit.

Fazit

Große Klasse mit Potenzial für einige weitere Jahre! Leider dürfte es um die Verfügbarkeit nicht mehr so gut bestellt sein, für die Glücklichen, die noch eine Flasche ergattern können, ein gut gemeinter Ratschlag: Trinkt ihn nicht auf „Ex Ex“, wäre echt schade drum!

Geschmack: 4,5 von 5 Punkten, Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

Hier können sie ihre Bewertung für den Wein abgeben:

Rating: 4.7/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...