Madiran Wein

Madiran Wein

Oktober 9, 2022 Aus Von Nico Meisner

madiran wein tannat

Ganz unten bei uns in einem Weinregal lagern ein paar Flaschen die nicht zu den ganz teuren Flaschen gehören, noch auf das richtige Trinkfenster warten, aber dafür umso spannender sind. Es sind ein Weine der roten Rebsorte Tannat aus der französischen Weinbauregion Madiran. Wein aus der Region des Jahrgangs 2012 (Domaine Berthoumieu Charles de Batz) hatten wir im Jahr 2015 erworben, damals schon eine Flasche ins Glas gegossen und dabei festgestellt, dass es keinen Sinn macht die zweite Flasche zeitnah aufzumachen. Hier gehts zum Artikel von 2015.

Nun hatte der Wein aber 10+ Jahre auf dem Buckel. Damit also für uns die Gelegenheit die Gegenprobe zu machen und dabei auch herauszufinden wie man einen Tannat Wein am besten verkostet.

Inhaltsverzeichnis

Wein aus der Region Madiran
Die Rebsorte Tannat
Der verkostete Wein
Die Verkostung
Lohnt sich Kauf & Lagerung?

Wein aus der Region Madiran

Die Appellation liegt in der französischen Weinbauregion Sud Ouest. Hier werden hauptsächlich Rotweine aus den Rebsorten Tannat, Cabernet-Franc und Cabernet-Sauvignon angebaut. Im Madiran stehen aktuell auf rund 1200 Hektar Rebstöcke, vorwiegend in den heißen Ebenen. Hier gedeiht die Rebsorte Tannat besonders gut. Weine aus Madiran brauchen oft sehr lange, um das optimale Trinkfenster zu erreichen. Die Topweine der Region haben ein sehr hohes Reifepotenzial. Es gibt dabei einige überregional bekannte Winzer, die es geschafft haben den Madiran Weinen die harten Ecken und Kanten sowie die Rustikalität zu nehmen und daraus charakterstarke Weine zu erzeugen.

madiran wein region landschaft

Die Rebsorte Tannat

Der Tannat gilt seit der Veröffentlichung der Forschungsergebnisse von Roger Corder in der Wissenschaftszeitschrift Nature vor einigen Jahren als „gesündester“ Rotwein überhaupt. Grund dafür sind die im Tannat besonders reichlich enthaltenen Polyphenolen, denen eine blutgefäßschützende Wirkung nachgesagt wird und die hohe Konzentration des Radikalfängers Procyanidin. Der Wein ist aber nicht nur reich an Polyphenolen und Procyanidin, sondern auch an Tanninen, denen der Tannat auch seinen Namen verdankt. Die Rebsorte Tannat hat ihren Ursprung im französischen Baskenland in den Pyrenäen nahe der spanischen Grenze. Tannat Weine sind vom Geschmack sehr kräftig und kantig, besonders wenn sie überwiegend reinsortig ausgebaut werden. Dann haben sie ein sehr hohes Lagerpotential und sollten nicht jung getrunken werden.

Der verkostete Wein

Vincent Paris Cornas Granit 60 2011Der oben angeführte Wissenschaftler Roger Corder untersuchte 28 Rotweine auf ihre blutgefäßschützende Wirkung und kürte einen Sieger. Den „Cuvée Charles de Batz“ von Didier Barré aus Madiran, den wir nach 2015 nun erneut verkostet haben.

Dem Winzer Didier Barré ist es besonders gut gelungen, die aus der kleinbeerigen Tannattraube gewonnenen Tannine zu zähmen. Der tiefrote, fast schwarze Wein wird im Barrique ausgebauten und ist ein Cuvée aus 90% Tannat und 10% Cabernet Sauvignon.

Der Decanter feiere diesen Wein schonmal als besten französischen Rotwein unter 15 Euro in der Kategorie: „Regional France Red Blend“ – und das ist nicht die einzige lobende Erwähnung in den Weinmedien.

Die Verkostung

Wer sich nochmal die Verkostungsnotizen des des 3 Jahre alten 2012 Cuvée Charles de Batz anschauen will, kann das hier tun. Wir haben ihn im Rahmen dieser Verkostung nach 11 Jahren Lagerung nochmal gut gereift ins Glas gegossen, nachdem wird die Flasche etwa zwei Stunden zuvor geöffnet hatten.

Nachdem der Wein eine Viertelstunde im Glas war, bekamen Nase und Gaumen den ersten Eindruck. Einen sehr interessanten und einzigartigen Eindruck gab es an der Nase. Wir fanden Aromen von Brombere, Plaume und Rumfass. Nicht überladen, aber sehr prägnant. An der Zunge war der Wein noch sehr pelzig, am Gaumen noch ziemlich ausdruckslos und es war fast kein Abgang vorhanden.

Nach einer Sunde wurde es dann spannend. Zu den zuvor erkannten Aromen gesellten sich noch Leder, Tabak und Lakritze. Das pelzige Gefühl auf der Zunge war weg. Dazu gab es einen eleganten, frisch schmeckender Körper und einen sehr langen Abgang.

Im weiteren Verlauf blieb der Gesamteindruck im Grossen und Ganzen so, an der Nase kamen später noch Nuancen von Vanille, Kaffee und Nüssen dazu.

Insgesamt also eine sehr spannende Entwicklung.

Lohnt sich Kauf & Lagerung von Madiran Weinen?

Madiran Weine, insbesondere Weine mit einem hohen Anteil von Tannat, sind eher komplizierte und nicht einfach zugängliche Weine, die oft lange Lagern müssen um Trinkreife zu erlangen. Das Einlagern lohnt sich eher nur bei Weinen der Spitzenerzeuger aus der Region wie der Domaine Berthoumieu oder der Domaine Capmartin. Der wirkliche Genuss stellt sich am Besten ein, wenn man den Wein bewusst und im Kreise von besonders (Rotwein-)affinen Weinkennern trinkt. Wir empfehlen nicht unbedingt den Wein kistenweise zu kaufen, aber ein paar Flaschen davon im Keller zu haben um mal etwas Besonderes anbieten zu können, ist besonders für Liebhaber der körperreichen Rotweine eine gute Empfehlung. Interessant ist auch das Preisniveau der Weine. Für gute Weine aus der Madiran Region muss man nicht besonders tief in die Tasche greifen.

Hier können sie ihre Bewertung für diesem Artikel abgeben:

Rating: 4.7/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...