Ein Blog für Weinliebhaber
Category Archives: 2009

Pau Tinto Yeclo 2009

von Nico Meisner
Pau Tino Yecla 2009

Pau Tinto 2009

Der Pau Tinto Yeclo 2009 stammt aus der Bodegas La Purísima im Anbaugebiet Yelca im Südosten Spaniens. Die Rebflächen liegen auf einem Plateau auf einer Höhe zwischen 400 und 800 m und sind von sanften Bergen umgeben. Auf den höhergelegenen Rebflächen wird vorzugsweise die Rebsorte Monastrell angebaut. Dieses Gebiet wurde weitgehend von der Reblaus verschont, wodurch noch 40 % der Rebflächen noch mit wurzelechten Rebstöcken belegt sind. Der Pau Tinto wird mit Trauben von einer alten und eine recht jungen Rebfläche gewonnen und gilt als Monastell mit gutem Preis/Leistungsverhältnis.

Tatsächlich bietet er einiges an Struktur und Intensität mit ausgeprägten Beeren und Kirscharomen. Allerdings stimmt die Ausgewogenheit bei diesem Wein nicht ganz und einige Aromen sind einfach zu stark ausgeprägt und trüben damit den Gesamteindruck. Wenn man den Pau Tinto leicht gekühlt serviert, kann man diesen Effekt etwas abschwächen.

Geschmack: 3 von 5 Punkten, Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

Hier können sie ihre Bewertung für den Wein abgeben:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.5/5 (79 votes cast)

Kruger-Rumpf Weisser Burgunder 2009 Edition VV

von Nico Meisner
Kruger Rumpf 2009 Weisser Burgunder

Kruger Rumpf Weissburgunder

Das Weinland an der Nahe ist eine kleine, eher unbekannte Region im Westen von Deutschland. Die Nahe ist ein Fuß, der bei Bingen in den Rhein mündet.

Das Weingut Kruger-Rumpf gibt es schon seit 1708 und ist eins der bekanntesten Weingüter von der Nahe. Hier produzieren die Kellermeister Stefan und Georg Rumpf klassische-schlanke und säurebetonte und mineralische Weine.

Der Kruger-Rumpf Weisser Burgunder 2009 Edition VV bietet feine blumige Aromen mit Nuancen von Nüssen und Honig und hat eine geringe Säure. Ein sehr runder und ausgewogener Weisswein, mit dem man fast alle Arten von Weingeschmäckern mehr als zufrieden stellen kann. Dieses Wein kann man mit hohen Erfolgsaussichten servieren, auch wenn man den Weingeschmack seiner Gäste nicht kennt.

Geschmack: 4 von 5 Punkten, Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

Hier können sie ihre Bewertung für den Wein abgeben:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.8/5 (81 votes cast)

Schneider Black Print 2009

von Nico Meisner
Markus Schneider Black Print 2009

Schneider Black Print 2009

Wenn man einen deutschen Weinkenner nach den Spitzenregionen der Welt für Rotwein fragt, wird er alles Mögliche antworten, sehr wahrscheinlich aber nicht die Pfalz. Die Weinregion Pfalz ist aus Sicht des Weinbaus schon sehr alt und Weine aus der Pfalz gehören sicher zu den deutschen Spitzenweinen, aber eigentlich ist die Region vor allem bekannt für hochklassige trockene Rieslinge und weiße Burgunder. Bei den roten Rebsorten wie Dornfelder, Spätburgunder und Portugieser geniessen Weine aus der Pfalz nicht gerade Weltruhm. Und dann so eine Überraschung. Der 2009 Markus Schneider Black Print, ein Cuvée aus St. Laurent, Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon bietet Aromen, Dichte und Komplexität im Überfluss. Sehr intensiv und kraftvoll, gleichzeitig aber auch samtig und ausgewogen. Bestnote !

Geschmack: 5 von 5 Punkten, Preis/Leistung:  5 von 5 Punkten

Hier können sie ihre Bewertung für den Wein abgeben:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.6/5 (90 votes cast)

Cantele Primitivo Salento 2009

von Nico Meisner
Cantele Primitivo Salento 2009

Cantele Primitivo 2009

Der Cantele Primitivo Salento des Jahrgangs 2009 ist ein besonders gelungener Vertreter der wieder in Mode gekommenen, urwüchsigen Rebsorte Primitivo. Ein sehr gehaltvoller und ausgewogener Rotwein mit intensiver Frucht nach dunklen Früchten und etwas Schokolade. Der Wein wurde 6 Monate in Barriques ausgebaut. Das Weingut Cantele liegt im äußersten südlichen Ende von Apulien in Italien, also am Absatz des Stiefels und ist sicher kein Geheimtipp, eher ein sehr marktorientiertes und auf Export orientiertes Unternehmen.

Geschmack: 3 von 5 Punkten, Preis/Leistung:  4 von 5 Punkten

Hier können sie ihre Bewertung für den Wein abgeben:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (63 votes cast)

Sonnhof Jurtschitsch Zweigelt 2009

von Nico Meisner
Sonnhof Jurtschitsch Zweigelt 2009

Jurtschitsch Zweigelt 2009

Der holzfassgereifte Sonnhof Jurtschitsch Zweigelt 2009 aus dem traditionsreichen Familienweingut ist ein besonders gelungener Vertreter eines Weins dieser Rebsorte. Die Familie bewirtschaftet mittlerweile 70 ha der feinsten Lagen rund um die bekannte Weinbaugemeinde Langenlois, 75 km westlich von Wien. Zwar schmeckt man das Barrique Aroma hier wirklich nicht besonders heraus, das braucht der Zweigelt aber eigentlich auch nicht. Dieser Wein ist ein klarer, milder und prägnanter Rotwein mit satten Aromen von roten, reifen Früchten.

Geschmack: 3 von 5 Sternen, Preis/Leistung: 2 von 5 Sternen

Besucherbewertungen:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (55 votes cast)

Château du Grand Moueys 2009

von Nico Meisner
Chateau du Grand Moueys Bordeaux 2009

Chateau du Grand Moueys

Der Château du Grand Moueys aus dem Jahr 2009 war ein Gelegenheitskauf in einem französischen Supermarkt in der Bordeauxregion, wo man bei Rotweinen zwischen 5 und 10 € bei denen ein “Mis en Bouteille au Château” draufsteht eigentlich selten einen Fehlgriff landet. Auf der Zunge und auf dem Gaumen ein sehr ausgewogener und strukturierter Wein mit intensiven Abgang. Bei der anschliessenden Recherche dann die Überraschung. Für diesen Wein wird bei deutschen Weinhändlern locker das doppelte abgerufen wie im französischen Supermarkt. Deshalb gibt es bei der Preis/Leistung 2 oder 3 Sterne, je nachdem wo man ihn erworben hat.

Geschmack: 3 von 5 Sternen, Preis/Leistung: 2-3 von 5 Sternen

Besucherbewertungen:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (61 votes cast)

Murviedro Red Crianza 2009

von Nico Meisner
Murviedro Red Crianza 2009

Murviedro Crianza 2009

Der Murviedro Red Crianza 2009, ‘Muri Veteres’ hat seinen Namen von der antiken Stadtmauer, die die Altstadt umgibt. Sie zeugen von einem uralten Geist, der auch heute noch durch die Höhlen und Kellern wacht über die Crianzas wandert. Diese gut strukturierte und vollmundige Wein ist mindestens 6 Monate in amerikanischen Eichenfässern gereift. Als Rebsorten findet man 50% Tempranillo, 30% Monastrell und 20% Syrah in diesem Wein. Der Geschmack ist ein ganz klassischer Spanier: intensive, üppige Aromen von reifen roten Früchten. Diesen Wein sollte man eher bei 16°C trinken, weil sonst die Aromen fast schon zu intensiv werden. Man merkt allerdings etwas, dass dieser Wein aus dem Massenweingut Bodegas stammt, er hat eben etwas den Anschein, dass er eben für den Massengeschmack designed wurde.

Geschmack: 4 von 5 Sternen, Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

Besucherbewertungen:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.8/5 (86 votes cast)

Perla Maris Rueda Verdejo 2009

von Nico Meisner
perla maris rueda verdejo 2009

perla maris 2009

Als erste fällt mal das aussergewöhnliche Etikett des Perla Maris auf. Hier hat sich mal wirklich ein Produktdesigner gespielt. Wo am Etikett nicht gespart wurde, wurde am Korken gespart, der Wein in der 8 € Klasse kommt mit einem Plastikkorken daher.

Aber es geht ja beim Wein nicht um die Äusserlichkeiten sondern um den Inhalt. Und der kann durchaus überzeugen. Der Wein kommt wirklich sehr aromatisch, fruchtig und würzig daher.  Ein komplexer gut strukturierter Weisswein für den breiten Geschmack.

Die Die D.O. Rueda liegt in Nord-Spanien und gilt als eine der besten Weisswein-Regionen von Spanien.

Geschmack: 4 von 5 Sternen, Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

Besucherbewertungen:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.6/5 (68 votes cast)

Quietus Rueda 2009

von Nico Meisner
Spanischer Weisswein

Quietus Rueda 2009

Der Quietus Rueda 2009 ist einer der wenigen spanischen Weissweine die bei mir im Keller waren und ist aus den hierzulande eher unbekannteren Rebsorten Verdejo und Viura gekeltert. Rueda liegt in Kastilien und ist für Weisswein bekannt. Zunächst überrascht der Wein damit, dass er zwar schön mit einer Aluminiumhaube ankommt, sich darunter ein Kunststoffkorken verbirgt, was bei Weinen in der Preisklasse 5-10 € ja nicht unbedingt Standard ist.

Aber nun zum Geschmack: Sehr würzig und sehr intensiv. Diesen Wein darf man kein Grad zu warm trinken (8-10°C empfohlen). Hier schmeckt man intensive Gewürze und reife Früchte. Fast schon zu intensiv als Begleiter zu feinen Speisen und für manche vielleicht ein Tick zu wenig elegant und fein. Aber man bekommt eine Menge Intensität für sein Geld, also gibts von mir:

Geschmack: 3 von 5 Sternen, Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

Besucherbewertungen:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (74 votes cast)

Impressum | Copyright 2018 Wein Blog |